Die 6 wichtigsten therapeutischen Eigenschaften von Hanf

Wir sprechen oft von Hanf wegen der Cannabinoide, die er produziert (CBD et CBG insbesondere) oder umgekehrt wegen seines gewerblichen Interesses. Wir loben dann die Widerstandsfähigkeit seiner Fasern, die in Seile, Stoffe oder Papier umgewandelt werden können. Wir vergessen fast, dass Hanf eine Pflanze ist, die als solche Tugenden hat, ohne die Transformations- oder Extraktionsbox zu durchlaufen. Die wichtigsten sind dann die Samen, die entweder in ihrer ursprünglichen Form verwendet oder zu Öl oder Mehl gepresst oder zerkleinert werden. Hanf als Lebensmittel? Ja, und zwar lieber zweimal als einmal! hier ist sechs therapeutische Eigenschaften von Hanf erlaubt durch seine einzigartige Zusammensetzung und wer kann eine echte haben Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden täglich.

1. Hanf ist reich an Proteinen

ernährungsphysiologische Eigenschaften von Hanfsamen min
Hanfsamen sind eines der proteinreichsten Lebensmittel

Vereinfacht gesagt besteht ein Hanfsamen aus 35% Protein, 45% Öl und 10% Kohlenhydrate. Ein gutes Drittel ist somit reines Pflanzeneiweiß. Aus diesem Grund hat Hanf interessante therapeutische Eigenschaften für die Gesundheit von Sportlern, Senioren, Vegetariern, Veganern und alle, die an einem Proteinmangel leiden oder ihre Aufnahme von tierischen Proteinen reduzieren möchten.

Nach Angaben der National Health Security Agency (ANSES) gehören Proteine ​​neben Kohlenhydraten und Lipiden zu den Hauptfamilien von für den Körper essentielle Makronährstoffe. Sie spielen somit eine wichtige Rolle in der Strukturierung von Muskulatur und Haut und tragen zum reibungslosen Funktionieren des Körpers bei, indem sie z. Antikörperproduktion, das Sauerstofftransport oder gute verdauung.

2. Hanf ist reich an Mineralien und Spurenelementen

Hanf ist auch reich an Mineralien und Spurenelementen und vor allem Eisen, Calcium und Mangan, Zink und Kupfer. Um ihre Bedeutung besser zu verstehen, beachten Sie, dass 4 bis 5% unseres Körpergewichts besteht aus Mineralien. Eine ausreichende Zufuhr ist daher für unsere Gesundheit unerlässlich.

In Bezug auf die therapeutischen Eigenschaften von Hanf können wir daher hinzufügen, dass es zu einer regulieren unseren Gehalt an Spurenelementen und Mineralstoffen sowie begrenzen eventuelle Mängel. Wenn solche Störungen auftreten, kann der Körper tatsächlich an Schilddrüsenstörungen oder sogar an Krankheiten wie Osteoporose oder Arthrose leiden. Eine richtige Aufnahme von Makronährstoffen, gefördert durch den Konsum von Hanf, ermöglicht somit insbesondere die durch diese Krankheiten verursachten Schäden zu verhindern oder zu begrenzen.

3. Hanf ist reich an Ballaststoffen

Hanfblatt min
Die einzigartige Zusammensetzung von Hanf verleiht ihm viele therapeutische Eigenschaften

Eine weitere interessante Eigenschaft von essbarem Hanf ist, dass er mit Ballaststoffen gefüllt ist. Und bei jedem! Ballaststoffe umfassen zwei Unterkategorien: lösliche Ballaststoffe und unlösliche Ballaststoffe, die unterschiedliche Eigenschaften haben. Diejenigen, die uns hier besonders interessieren, sind die unlösliche Ballaststoffe, sehr präsent in Hanf und hat ein sehr hohes Quellvermögen. Dadurch können sie insbesondere verursachen schnelles Völlegefühl. Der Verzehr hilft daher, vernünftige Mengen zu essen und kann zum Beispiel helfen, das Gewicht zu kontrollieren als Teil einer Diät oder der Ausübung eines Sports. Sie helfen auch bei der Verdauung durch Förderung der Darmpassage, Verstopfung vorbeugen und Aufrechterhaltung eines gesunden Verdauungssystems.

4. Hanf ist reich an Vitaminen

Auch bei der Vitaminzufuhr kommt Hanf nicht zu kurz. Es ist besonders interessant wegen seines Reichtums an zwei besonderen Vitaminen:

  • Vitamin B12: Es greift insbesondere in den Prozess der Zellteilung und in die Produktion von roten Blutkörperchen ein. Das Problem ist, wenn wir es brauchen, können wir es nicht produzieren. Es ist daher unerlässlich, einen externen Beitrag zu erhalten, eine Aufgabe, bei der Hanf helfen kann. Vitamin B12 trägt dann zu erhalten unser Immunsystem und Nervensystem in gutem Zustand.
  • Vitamin E: Vitamin E kommt hauptsächlich in Fett pflanzlichen Ursprungs vor, insbesondere in Samen undHanföl. Es ist für uns vor allem nützlich für seine antioxidative Eigenschaften das hilft uns halte unsere Zellen gesund und hat daher auch Anti-Aging-Eigenschaften.

5. Hanf als Quelle für essentielle Aminosäuren

Wie oben erwähnt, ist Hanf reich an Proteinen. In Lebensmitteln sind vor allem Proteine ​​verantwortlich fürAminosäureaufnahme einige davon werden als essenziell bezeichnet: das sind Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst herstellen kann und daher über die Nahrung zugeführt werden muss. Immer mehr Menschen versuchen nun, ihre Aufnahme von essentiellen Aminosäuren tierischen Ursprungs zu reduzieren. Das Problem für unsere Gesundheit ist sehr oft, dass die Proteine ​​pflanzlichen Ursprungs, die wir sie ersetzen, im Vergleich zu ihrem tierischen Äquivalent sehr oft Limitierungen an essentiellen Aminosäuren aufweisen. Auch hier bietet Hanf seine Eigenschaften all denen, die diese Lücke schließen müssen, denn seine Proteine ​​enthalten nicht weniger als alle neun essentiellen Aminosäuren (AEE).

6. Hanföl ist ein nährstoffreiches Superfood

Hanf Superfood min
Hanf ist wie andere Samen, Nüsse und Beeren ein Superfood

Aus all den hier und einigen anderen besprochenen Gründen gilt Hanf also als Superfood mit zahlreiche ernährungsphysiologische und therapeutische Eigenschaften. Empfohlen für Sportler und alle, die sich ausgewogen ernähren möchten, ist es auch vollgepackt mit Omega 3 und 6, "gutes Fett", das entgegen dem Anschein hilft, sein Gewicht zu kontrollieren. Genauer gesagt, die essentielle Fettsäuren (AGE) in Hanf enthalten könnte Vermeiden Sie Mangelerscheinungen, die Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose oder sogar verursachenEkzem. Auch eine optimale Zufuhr von Omega 3 und 6 trägt dazu bei Diabetes, Depression oder Bluthochdruck vorbeugen.

Den Artikel teilen:

Share on Facebook
Facebook
Trottel
Twitter
Auf LinkedIn teilen
LinkedIn

Unsere CBD-Produkte

Weitere CBD-Artikel

Lila Unkrautsorten sind die Königinnen von farbigem Cannabis

Farbige Cannabis-Sorten: Weed Purple

Ah Cannabis und seine Geheimnisse. Marihuana, eine faszinierende Pflanze schlechthin, Unkraut, Unkraut, hat mehr als einen Trick im Ärmel. Wir reden darüber

Zurück zum Anfang
form1-4-popup.png

Erhalten Sie exklusive Angebote

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb