Ist es gefährlich, unter CBD zu fahren?

Es wird zu Recht wiederholt: CBD hat nichts mit THC zu tun, die psychoaktive und süchtig machende Substanz von Cannabis, die als Betäubungsmittel gilt. Wenn sich nun sowohl die Behörden als auch die Verkäufer darauf geeinigt haben, dass CBD legal ist und frei konsumiert werden kann, stellt sich berechtigterweise die Frage nach der Möglichkeit Fahren unter CBD. Was sind die mögliche Risiken auf unser Verhalten? Was sagt das Gesetz dazu? Was sind die bonnes pratiques um sich zu bewerben, wenn Sie ein CBD-Nutzer sind und Auto fahren? So viele Fragen, auf die wir in diesem Artikel Antworten geben.

unter cbd fahren

Was sind die Gefahren beim Autofahren nach dem Konsum von CBD?

Das Wichtigste zuerst: Ist CBD gefährlich?

Lassen Sie uns von Anfang an klar sein: Das CBD-Molekül ist als solches nicht gefährlich und es verursacht keine keine bekannten Nebenwirkungen. Es macht auch nicht süchtig und verursacht kein High. Der Konsum von CBD, egal in welcher Form, riskiert daher nicht, einen ähnlichen Kontrollverlust zu verursachen oder sich sogar der Wirkung eines Joints zu nähern.. Während der Fahrt besteht keine Gefahr, dass sich die Autos um Sie herum drehen oder sich verziehen oder ein ähnliches Gefühl entstehen.

CBD ist jedoch für seine Wirkung auf unseren Körper bekannt, hauptsächlich dank seiner Fähigkeit, mit unserem zu interagieren Endocannabinoid-System. Wenn diese Effekte sind im Allgemeinen tugendhaft, dies bedeutet nicht, dass sie keinen Einfluss auf unser Verhalten haben.

Nebenwirkungen von CBD beim Autofahren: Sind sie gefährlich?

fahrzeug check cbd min

Schwer zu sagen, dass Sie während der Fahrt unter CBD 100% Kontrolle über das Fahrzeug haben

Die Nebenwirkungen von CBD sind gering, aber sie existieren. Zu den anderswo gesuchten Effekten gehören u.a tiefes Gefühl der Entspannung und Beschwichtigung wird allgemein besonders geschätzt. Nicht umsonst ist es besonders empfehlenswert für Leute, die wollen Kampf gegen Schlaflosigkeit. Jetzt a sich schläfrig fühlen verträgt sich nicht mit Autofahren. Wenn Sie während der Fahrt schlafen, gehen Sie ein erhebliches Risiko ein, Ihre Gesundheit und die anderer zu gefährden.

Risiken beim Fahren unter CBD

Die Risiken des Fahrens unter CBD sind wenig bekannt und wahrscheinlich selten. Es gibt sie dennoch und im Zweifelsfall sollte man besser darauf verzichten, den Wirkungen von CBD die Aufmerksamkeit und die für sicheres Fahren nützlichen Reflexe entgegenzusetzen.

Zu den potenziellen Risiken gehören hauptsächlich:

  • Gefühl von Schläfrigkeit,
  • Übelkeit die die Aufmerksamkeit, die der Straße geschenkt wird, beeinträchtigen können,
  • Niedriger Blutdruck (große CBD-Dosen), die Schwindel und Benommenheit verursachen können,
  • Trockener Mund (a priori ohne Folgen).

Fahren unter CBD: Was das Gesetz sagt

unfallversicherung cbd min

Bei einem Verkehrsunfall wird viel häufiger nach Stoffen gesucht. Was ist mit CBD?

Wie so oft, wenn es darum geht, besser zu verstehen, was mit Cannabidiol gemacht werden kann und was nicht, helfen die gesetzlichen Rahmenbedingungen nur relativ. Daher wird nichts über die Einnahme von CBD beim Autofahren erwähnt. Durch logische Schlussfolgerung, wenn das Fahren unter CBD nicht verboten ist, ist es daher ... erlaubt. Das Rauchen von Cannabis, sogar legal, ist jedoch eindeutig verboten. Das Rauchen von Blumen oder CBD-Harzen vor oder während der Fahrt ist daher gefährlich für Ihren Führerschein und deine Geldbörse. Bei der Verbrennung entstehen ohnehin gesundheitsschädliche Giftstoffe. Es ist daher in jedem Fall besser, sich anderen Einnahmemethoden zuzuwenden, wie z CBD-Öle oder Hanf-Tees.

CBD ist bei Speicheltests nicht nachweisbar

Genauer gesagt ist es bei Speicheltests nicht gesucht. Nur der THC und seine Säureform, THCA sind. Daher a Verkehrssicherheitscheck classic sollte für dich kein Problem sein, auch wenn du dich testen lässt. Darüber hinaus, wenn eine maximale Rate von 0,2% THC in der Pflanze erlaubt ist, sollte das Fertigprodukt rechtlich kein THC enthalten. Dies ist jedoch nicht bei allen Produkten der Fall und einfach Spuren von THC kann ausreichen, um einen positiven Test zu machen. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, wofür Ihr THC-Produkt gedacht ist, dann es ist besser, das Rad nicht gleich nach einem Take zu nehmen.

Kann sich die Autoversicherung weigern, einen Streit wegen CBD-Konsum zu decken?

Technisch gesehen reicht die Einnahme von CBD allein möglicherweise nicht aus, um Ihnen eine Versicherungsleistung zu verweigern. Seien Sie jedoch noch einmal vorsichtig bei Produkten, die Spuren von THC enthalten. Im Falle eines positiven Tests, auch bei geringen Beträgen, und wenn Sie für einen Schadensfall verantwortlich sind, kann Ihre Versicherung sehr gut beschließen, alle Leistungen zu kürzen oder sogar zu streichen. In den schwerwiegendsten Fällen kann es auch entscheiden, Ihren Autoversicherungsvertrag zu kündigen und Datei bei Agira (Vereinigung zur Verwaltung von Informationen zum Versicherungsrisiko, die insbesondere Ihre Ansprüche und Ihren Bonus-Malus erfasst).

Kann das Fahren unter CBD zum Verlust des Führerscheins führen?

Es ist wichtig, diese Frage nicht zu wörtlich zu beantworten und die damit verbundenen Risiken einzuschränken. Lassen Sie uns zunächst die Spannung entfernen:

Das Fahren unter CBD, und nur unter CBD, ist kein ausreichender Grund, einen Führerschein zu entziehen!

Da einige CBD-Produkte jedoch immer wieder Spuren von THC enthalten, müssen Vorkehrungen getroffen werden. Im Falle einer routinemäßigen Polizeikontrolle oder eines Unfalls, wenn der Speichel-, Blut- oder Urintest positiv auf Cannabis (d. h. THC oder THC-A) ausfällt, wird die Entzug des Führerscheins ist denkbar. Im Einzelnen gelten die für das Fahren unter Drogeneinfluss vorgesehenen Sanktionen:

  • Rücktritt von 6 Punkte auf dem Führerschein (von 12 bei einem klassischen Führerschein, von 6 und damit direkter Entzug des Führerscheins für junge Fahrer).
  • Bußgeld bis zu 4 €.
  • Haft bis zu 2 Jahre alt.
  • Entziehung des Führerscheins bis zu 3 Jahre alt.

Welche Produkte sollten beim Fahren und Konsumieren von CBD bevorzugt werden?

Um das Risiko eines positiven THC-Tests zu vermeiden, wenn Sie nur legale Produkte konsumieren, wird dies dringend empfohlen bevorzuge Produkte garantiert ohne THC. Dies ist möglich, indem Sie Ihre Derivate bei einem seriösen Wiederverkäufer kaufen, der auf dem legalen Cannabismarkt anerkannt ist, wie z Weedy.Fr. Wenn Sie ein Fahrer sind, wählen Sie Produkte basierend auf CBD-Isolat oder solchen mit breitem Spektrum. Bei manchen trifft das besonders zu CBD-Ölevon konzentriert (Crumble, reine CBD-Kristalle) und, wenn Sie dampfen, einige Eflüssigkeit. Hüten Sie sich vor unverarbeiteten oder minimal verarbeiteten Produkten (CBD-Blüten, Hanfaufgüsse, Harze und Pollen), die, obwohl legal, im Allgemeinen Spuren von THC enthalten (<0,3 % nach europäischen Standards).

Vorsichtsprinzip: besser nicht unter CBD fahren

Obwohl das Fahren unter CBD technisch möglich und sogar legal ist, bestehen Risiken. Einige sind mit dem Molekül selbst verbunden, andere mit den rechtlichen und administrativen Konsequenzen, die dies mit sich bringen kann. das Vorsorgeprinzip sollten daher gelten, um die eigene und die Gesundheit anderer zu wahren. Es wird daher empfohlen, konsumieren Sie kein CBD während der Fahrt und verteilen Sie die Fänge. Lassen Sie idealerweise die Spitzeneffekte Ihrer CBD-Einnahme vergehen, bevor Sie sich ans Steuer setzen. Dieser Zeitraum kann je nach Person und Art der Einnahme unterschiedlich sein, da bekannt ist, dass die Einnahme durch Inhalation oder sublingual (unter der Zunge) schnellere und kürzer anhaltende Wirkungen hervorruft als die orale Verabreichung (insbesondere Kapseln oder diätetisches CBD).

Fokus auf Qualitätsprodukte, von zuverlässigen Verkäufern, lässt auch wissen die genaue Zusammensetzung der konsumierten Produkte. Dies ist bei den im Shop angebotenen der Fall Weedy.fr, immer begleitet von ihren Analysezertifikaten.

Den Artikel teilen:

Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb